Mikropressur

Die Mikropressur ist eine neue Therapieform der Akupunktur.

 

Diese Methode basiert auf der Tatsache, dass bei den punktuell/regionalen Reflextherapien wie „Traditionelle Chinesische Akupunktur“ und ihren moderneren Varianten, der wichtigste Faktor zum Erfolg nicht Stärke bzw. Dauer des Behandlungsreizes, sondern die genaue Lokalisation des Reizpunktes ist, und sich schon durch minimale Stimulation dieses Punktes der Therapieeffekt einsetzt.

 

Diese Therapieform wurde ursprünglich 1982 von dem Deutschen Dr. Gerald Smit entdeckt. Er war mit der Untersuchung der elektrophysiologischen Antwort des Körpers auf sehr schwache elektrische Impulse beschäftigt. Dabei entdeckte er, dass eine Reizantwort des Körpers sogar ohne elektrische Impulse, auch messbar ist!

Er hat diese Art des minimalen Reizes, dann therapeutisch angewendet und den Namen „Mikropressur“ für dieses Verfahren ausgewählt. Bei Mikropressur wird allein ein Therapiestift als therapeutisches Instrument verwendet.

Es hat sich herausgestellt, dass zur Durchführung einer erfolgreichen Reflextherapie allein die punktgenaue leichte Stimulation durch Touchierung mittels Therapiegriffel genügt.

 

Dr. Dieter Heesch aus Dresden beschäftigt sich seit Jahren mit dieser Therapieart.  Laut seiner Erfahrung basierte die Smit`sche Version der Mikropressur auf einem schmerzauslösenden Reiz. Bei der moderneren Form von Dr. Heesch, ist eine sanfte Stimulation des Punktes ausreichend, um die therapeutischen Effekte zu initiieren.

 

Die Mikropressur ist sehr gut für die Behandlung von Kindern, sowie sensiblen Personen geeignet. 

Hier finden Sie die Ordination

OA Dr. Naser Seifi
Webgasse 43/3d
1060 Wien

Kontakt


+43 1 943 677 0+43 1 943 677 0

ordination@web-praxis.at

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Mehriar Seifi